Skip to content



events by step

Veranstaltung 

LILIANA MANTIONE LANARO
Titel:
LILIANA MANTIONE LANARO "Liebe Land" VERNISSAGE
Wann:
24.04.2015 - 28.06.2015 20.00 h - 00.00 h
Kategorie:
exhibition by step

Detail-Info

LILIANA MANTIONE LANARO
"Liebe Land"
VERNISSAGE

Liliana Mantione Lanaro, geboren in Caracas,wächst zwischen Venezuela und Italien auf und hat von ihrem Vater, der Kunstlehrer und Maler war, die Techniken der Malerei und Kunstgeschichte gelernt und nicht zuletzt die notwendige Bescheidenheit, die man braucht, um mit jeder kreativen Arbeit in Berührung zu kommen.
Sie macht das Diplom beim Institut der Zivilen Luftfahrt in Caracas, verbringt zwei Monate in Japan, wo sie aus der antiken orientalischen Philosophie, die Techniken der Meditation, erlernt. Im Sektor des internationalen Flugverkehrs arbeitet sie acht Jahre lang, von 1978 bis 1980 bei Air Panama in deren Büros in Caracas als Verantwortliche der Abteilung Flugverkehr und von 1981 bis 1986 für Alitalia in deren Büros in der Hauptstadt Caracas. In dieser Zeit nützt sie jede Gelegenheit ihrer Freizeit um zu reisen und in den wichtigsten Hauptstätten der Welt, Museen und Ausstellungen zu besuchen.
Zur selben Zeit, widmet sie sich der Welt der Werbung und der Kunst, malt um das unendliche Bedürfnis ihrer Gefühle, Beobachtungen und Gedanken Ausdruck zu geben, zu befriedigen.
Aus beruflichen Gründen ihres Ehemannes, wechselt sie 1986 ihren Wohnsitz nach Cortina d’Ampezzo im Herzen der wunderschönen Dolomiten, seit langer Zeit das Domizil ihrer neuen Familie. Hier wachsen ihre 2 Töchter auf und sie arbeitet im Bereich der Optik mit.
Sie beginnt eine enge Verbindung zur Natur, welche sie in ihrer Malerei zu interpretieren und zu verewigen versucht. So startet sie endgültig seit 1989 ihr Werk als Malerin.
Sie reist weiterhin und realisiert verschiedene Ausstellungen an unterschiedlichen Plätzen.
Von 2005 bis 2008 verbringt sie längere Zeitabschnitte in Spanien, wo sie ihre bevorzugten Fachgebiete orientalische Philosophie und Metaphysik vertieft. In dieser Zeit, wird ihr Malstil onirisch-surreal-symbolisch.
Momentan lebt und malt sie in Cortina d’Ampezzo.
Durch ihre Arbeit versucht sie kollektive Nachrichten, des kollektiven Unterbewustseins zu erwecken, mit Energie kontstruiert und dekonstruiert sie, löscht und stellt wieder her, menschliche Grenzen unseres Planeten und materielle Formen, durch Lichtpassagen für die Öffnung einer grenzenlosen Kommunikation.
Kunst ist für mich eine ständige Arbeit der Verinnerlichung der Wechselwirkung in einem kognitiven Prozess zwischen äußerlich/körperlich und ätherisch/unsichtbar ab hier meine Arbeiten betiteln sich “Materie=Leere”.
Ihr ständiges Experimentieren bringt sie dazu, seit 2012, Werke in einer multimodalen Version, total avantgardistisch zu kreieren und in Zusammenarbeit mit wichtigen Leuten aus der Welt der Software und Musik gelingt ihr die Ausarbeitung der Kunst in einer seltenen und zugleich energischen Tiefe.
Mit dieser Arbeit, vorzeigbar nur in einzelnen Veranstaltungen, konnten wir die Herzen immer in einer positiven Weise berühren und wecken und erreichten eine sofortige Änderung der Frequenz in einem zahlreichen und wichtigem Publikum, das die unbekannte Beziehung zur Kunst, schätzten.
Die erste Ausstellung „Lux Estrema“ gab einer mit Öl bemalten Leinwand Leben, um sie zu dem Moment.

https://www.youtube.com/watch?v=JYnPFh1kLV8


Ausstellungsdauer bis 27. 06. 2015 Freitag u. Samstag 20:30 - 24:00 Uhr
 



 

Eintritt:

frei!
 

Veranstalter:

kulturzentrum zoom