Skip to content



events by step

Veranstaltung 

Blues 4 Paul Anka - FREDRIC ESTE feat. Gerald Juritsch, Alexander Waich u. Rudi Pravda
Titel:
Blues 4 Paul Anka - FREDRIC ESTE feat. Gerald Juritsch, Alexander Waich u. Rudi Pravda
Wann:
22.11.2013 20.30 h
Kategorie:
music by step

Detail-Info

Blues 4 Paul Anka - FREDRIC ESTE - feat.
Gerald Juritsch, Alexander Waich u. Rudi Pravda

Mit Fredric Este (Klavier,keyboard,Gesang), Gerald Juritsch (Posaune), Alexander Waich (E-bass) und Rudi Pravda (Schlagzeug) stellt sich wiederum eine interessante Formation im STEP ein. Der Titel „Blues 4 Paul Anka“ weist auf die Schwerpunkte des Abends hin! Neben Jazzstandards, Eigenkompositionen und moderativen Einlagen stellen die 4 Akteure Werke des grossen kanadischen Komponisten und Sängers Paul Anka ebenso ins Programm wie Bluesnummern. Wer dabei Welthits wie „Diana“ oder „My way“ erwartet, liegt sicher
richtig.

Fredric Este gastierte im STEP zuletzt am 17.11.2012, also fast genau vor einem Jahr. Er hat sich in den letzten Jahren mehrfach als Musicaldarsteller ausgezeichnet, so in „Dolls alive“, „Draculastory“, „Simon Kramer“ und „Empress Sissi“, mit welchem er eine mehrmonatige Chinatournee absolvierte. Heuer sollte wohl auch sein „Lendhafenblues“ auf dem Programmzettel sein, unter Umständen gibt es auch eine „Klangfarbenperformance“, in welcher vor Ort befindliche Farbgegenstände von Fredric Este nach der Regenbogenfarbskala in Töne übersetzt werden, wie unlängst geschehen in der Klagenfurter BV-Galerie. Man darf gespannt sein.

Mit dem Posaunisten Gerald Juritsch  kommt weitere Exklusivfarbe ins Quartett. Der gefragte Musikpädagoge und Begründer des „Carinthian Lakeside Orchestra“ ist für seine hohe Musikalität und brillante Spieltechnik bekannt. Derzeit  arbeitet er  u.a. mit seinem Blechbläserensemble am Projekt  „Cuisine d’art“ und produziert musikalische Köstlichkeiten verschiedenster Provenienz.

Mit den beiden  musikalischen Aufsteigern Alexander Waich am E-bass und  Schlagzeuger und Rudi Pravda ist die „jugendliche Note“ im Quartett bestens gewährleistet. Alexander Waich hat daneben als Musikprofessor vor Ort eine besondere Nahebeziehung zu Völkermarkt und dem STEP, wo er schon mehrfache Auftritte absolvierte.
 



 

Eintritt:
€ 15.- /12.- /10.-

Veranstalter:

kulturzentrum zoom