Skip to content



events by step

Veranstaltung 

LATVIAN BLUES BAND (Lettland)
Titel:
LATVIAN BLUES BAND (Lettland)
Wann:
01.12.2012 20.30 h
Kategorie:
blues by step

Detail-Info

LATVIAN BLUES BAND (Lettland)


Janis "Bux" Bukovskis - guitar, vocals
Reinis Ozolins – bass
Rolands "Rolx" Saulietis – drums
Artis Locmelis - sax, organ, piano
Nauris Strezs – trombone
Jonatans Racenajs - guitar

Die Wurzeln der lettischen Blues Band (LBB) gehen zurück auf das Jahr 1997, als drei junge lettische Musiker beschlossen, eine Band zu gründen. Sie begannen auf verschiedenen Blues-Meister, wie Elmore James, Robert Johnson, Howlin 'Wolf und Little Walter genauer hinzu hören. Während sie hart an ihren Blues Fähigkeiten arbeiteten, erhielt LBB erste lokale und internationale Anerkennung durch die Teilnahme an verschiedenen Musikfestivals in Lettland und Litauen.
Anfang des Jahres 2000 kam Johnny V. - ein bekannter kanadischer Bluesmusiker - nach Riga, um mit LBB seine CD "Blues Party" aufzunehmen. Johnny V half auch LBB auf ihren Weg nach Kanada, wo sie an mehreren Blues-Festivals teil nahmen ("Blues Fest International", Windsor und London, "South Country Fair", Fort Macleod) und spielte in verschiedenen Blues-Clubs, zB "Silver Dollar Room" in Toronto.

Kurz vor ihrer Reise nach Kanada ging LBB nach Litauen, spielten auf dem internationalen Blues-Festival "Bliuzo Naktys" ("Blues Nights") als Head-Liner, auf dem sie ab 1998 jedes Jahr spielten.
LBB hatte auch das Vergnügen, die Opener-Shows für Joe Cocker (Riga, 2002), Coco Montoya (Vilnius, 2003) und Victor Bailey Group (Riga, 2003) zu spielen und sie haben sich auf Touren in Kroatien ("Century of Blues "Festival, Zagreb, 2004), Griechenland (Athen -" Euro Jazz 2004 ", Thessaloniki, Preveza), Polen (Suwalki, 2003, 2005), Litauen (mit Keith Dunn, 2005) und Spanien (Madrid, 2006) einen Namen gemacht.

Im Jahr 2005 ging LBB nach Chicago, wo sie auf dem "Chicago Blues Festival" und in mehreren Chicago Blues-Clubs gespielten  - "Buddy Guy Legends", "Kingstone Mines", "BLUES", "Artist‘s Lounge", "Puffers" und andere.

LBB hat auch Anerkennung durch die Nominierung in der Kategorie „besten europäischen Blues Band“ von Thropees France Blues im Jahr 2005 erlangt.

Im Jahr 2009 veröffentlichte die Latvian Blues Band ihr erstes Studioalbum "Unreal" mit 10 Original-Songs, die während der vergangenen 5 Jahre von der Band geschrieben wurden. Das gesamte Album wurde von Duke Robillard produziert. Das Jahr endete mit einem starken Auftritt beim jährlichen Baltic Blues Challenge Wettbewerb in Eutin, am 30. und 31. Oktober gewannen sie in Deutschland in der Kategorie Blues-Gruppen und erhielten auf diesem Wege die  Teilnahme an der Endrunde der International Blues Challenge in Memphis, USA Januar 2010.
Im Mai 2010 produzierte die Band 14 Original-Songs für ihre zweite Studio-CD, mit dem österreichischen Gastkünstler Raphael Wressnig an der Hammond B3 auf.

August 2011 - LBB spielte als Head-Liner in Sierre Blues Festival und teilte die Bühne mit der legendären Band'' Status Quo''.
In Lettland spielt LBB im Bite‘s Blues Club (dem einzigen Blues-Club in den baltischen Staaten) fast jedes Wochenende. Hier können Sie ihre eigenen Shows genießen und auch mit Blues-Künstler aus den USA vom höchsten Rang auftreten. Bis jetzt hat LBB mit mehr als 200 blues Stars, darunter Bob Margolin, Carey Bell, John Primer, Phil Guy, Louisiana Red,, Duke Robillard, und viele mehr gespielt.





Eintritt:
Erwachsene/Mitglieder/Jugend
15.- / 12.- / 8.-

Veranstalter:

Kulturzentrum Zoom