Skip to content



events by step

Veranstaltung 

Leonard Cohen - Songs from the Road
Titel:
Leonard Cohen - Songs from the Road
Wann:
21.01.2011 21.00 h
Kategorie:
cinema by step

Detail-Info

Leonard Cohen - Songs from the Road

Die besten Songs und größten Hits aus LEONARD COHENs sensationeller Comeback-Tour 2008/2009. Aufgenommen in Deutschland, Israel, Skandinavien. UK, USA und Canada. Erstmals auch mit dem einzigen deutschen Chart Hit "Lover Lover Lover".

Ohne Überraschungen und ohne Experimente bringt Cohen und seine perfekte Band die 12 als Songs getarnten Psalmen dennoch auf den aktuellen Zeitstand. Bevor man allerdings in die Musik eintaucht gilt es noch den beiliegenden Fortune Teller mit seinem Miracle Fish zu bemühen, der einem sagt, ob man eifersüchtig, verliebt, leidenschaftlich oder einfach nur abgestumpft ist. So leidenschaftlich sich der Fisch auf meiner Hand bewegte, so leidenschaftlich ist auch die Musik des Kanadiers. Unaufgesetzt, unprätentiös, mit scheinbarer Zurückhaltung aber stets brodelnd, versteht es Cohen seinen Liedern den jeweiligen Funken zu entfachen. Apropos Funken: Der Zündschlüssel am Beginn seiner Karriere war die "Desolation Row" von Bob Dylan, aber im Gegensatz zum stets experimentierfreudigen Dylan setzt Cohen andere Maßstäbe für sich und seinem Gesamtoeuvre. Die hier zugrunde liegenden Versionen sind gerade mal so weit von den Originalaufnahmen entfernt, dass man sie weiterhin mühelos erkennt. Aber, wie bereits erwähnt, Bewegung ist vorhanden, mehr als man vielleicht vermuten möchte. Egal, ob beim Einstiegssong "Lover, Lover, Lover", bei dem uns Cohen in seinen musikalischen Lusttempel hineinruft, egal, ob beim wunderbar verspielten "Bird on the Wire", oder in seinem Erinnerungssong an seine Geliebte Janis Joplin im "Chelsea Hotel", das hier auch sehr gut als Drogenwarnung funktioniert. Weitere Höhepunkte: "Waiting for the Miracle", "The Partisan" und vor allem das gigantische "Hallellujah". Prinzipiell aber gilt: die während seiner Welttournee 2008-2009 gespielten Songs türmen sich im Endeffekt immer zu gewaltigen Türmen auf. Eingeschobene Solo-Einlagen von seinen Kumpanen öffnen neue Einsichten und die unnachahmliche Gesangsstimme von Hohepriester Cohen besorgt den Rest. Sein Gesang ist ein einziges Mysterium, irgendwo zwischen unberechenbarer Tiefe, zweifelnder Nostalgie, gemächlich fließender Lava und einem Vulkan knapp vor Ausbruch. "Songs from the Road" heißt die Must-have CD-DVD. Man hätte das Album aber genauso gut Songs forever nennen können. (Manfred Horak)

Erscheinungstermin: 10. September 2010
Produktionsjahr: 2009
Spieldauer: 93 Minuten

 




Eintritt: 
frei

Veranstalter:
kulturzentrum zoom