Skip to content



events by step

Veranstaltung 

„Kontraste“
Titel:
„Kontraste“
Wann:
07.05.2010 20.30 h
Kategorie:
music by step

Detail-Info

„Kontraste“

Das Akkordeon und die Steirische Harmonika – Synergie oder Antithese? Wohin, warum, weshalb?
Ein Programm mit verschiedensten Stilen als krasser Gegensatz zum Altbekannten versucht dieser Frage auf den Grund zu gehen.
Klassik, Jazz, Folkmusic aber auch Volksmusik und Neue Musik stehen am Programm dieser beiden Protagonisten.
Tauchen sie ein in die Klangvielfalt dieser beiden Instrumente.

Klaus Kniely
gebürtiger Steirer, aber bereits seit 12 Jahren bekennender Völkermarkter blieb nach dem Studium für Steirische Harmonika und Zugposaune am Kärntner Landeskonservatorium in dieser schönen Stadt an der Drau hängen. Er ist Musiklehrer für Steirische Harmonika und Volksmusikensembles in Völkermarkt, Bad Eisenkappel und St. Kanzian. Seit frühester Kindheit Auftritte mit verschiedensten Musikgruppen in allen Stilrichtungen der Musik. Von der Volksmusik über die Big Band. Vom klassischen Ensemble bis zur Blasmusik – Klaus Kniely ist keiner Musikrichtung gegenüber voreingenommen und probiert das auch mit seinem Hauptinstrument, der Steirischen Harmonika, immer wieder aufs neue aus.

Stefan Kollmann wurde geboren. Er zeigte erste Anzeichen eines Sinns für Humor beim Windelwechseln; kurz darauf entdeckte er seine Liebe für Musik, als ihm seine Eltern mit einem Akkordeon beschenkten. Nach anfänglichen Hürden und Lehrjahren u.a. bei Klaus Paier, wurden seine Bemühungen mit einem Studienplatz am Kärtner Landeskonservatorium belohnt, an dem er noch heute bei Prof. Roman Pechmann die Schule des Lebens erforscht und nebenbei der Musikausübung nicht abgeneigt zu sein scheint. Nachdem ihm viele Male von vielen Leuten gesagt worden war, dass stundenlanges Üben - das sich übrigens als eine äußerst einsame Tätigkeit erweist - der sozialen Kompetenz nicht förderlich sei, begann er mit dem Zweitinstrument Schlagwerk. Nebenbei arrangierte und spielte er für das Akkordeonensemble „quintAkkord“, sowie diversen Schauspielprojekten und Theaterproduktionen. Noch heute träumt er davon einen Weg zu finden, die Vielfalt der verschiedenen Musikstile neuen Zuhörern und Schülern jeglichen Alters nahe zu bringen – ein Traum der durch seine Tätigkeit als Musiklehrer wahr werden könnte..

 




Eintritt: 
12 € ak
10 € Mitglieder
  8 € Schüler/Studenten

Veranstalter:
kulturzentrum zoom