Skip to content

fotogalerie

Als einen „Trip ins Unerforschte“ beschreibt Ralf Dombrowski (Süddeutsche Zeitung) das Erlebnis, Marc Ribot‘s Ceramic Dog live erleben zu dürfen, denn „mit dem Trio geht Ribot noch einen Schritt weiter als bisher“. Ribot selbst schwärmt über Ceramic Dog als der „ersten echten Rockband“ seit seiner Highschool-Zeit. „Wir spielen auch zusammen wenn wir keine Gigs haben. Einfach so, aus Spaß“, packt er seine Euphorie in Worte. „Not a ‚Project‘: A Real Band.“ Durch Ceramic Dog vereint Ribot seine musikalischen Fähigkeiten mit denen von Schlagzeuger Ches Smith und Bassist und Keyboardspieler Shahzad Ismaily. Gemeinsam mit Ismailys und Smiths Indie-Electronica- Erfahrungen erschaffen sie eine obskure Mischung zwischen rotzfrechem Free-Hardrock und experimenteller Psychedelic-Post-Grunge-Electronica. Das dargebotene Kaleidoskop reicht dabei vom Opener „Break On Through“, der auf die Urheberschaft der Doors zurück geht, über den Free-Funk inspirierten Titelsong „Party Intellectuals“ bis zu „Todo El Mundo Es Kitsch“.

 

 

ceramic dog
ceramic dog
ches smith
ches smith
marc ribot
marc ribot
shahzad ismaily
shahzad ismaily
 
 
 
Powered by Phoca Gallery